Archive | Amos‘ News RSS for this section

Amos Gvirtz

Amos Gvirtz wurde in einem Kibbuz in der Nähe von Tel Aviv geboren und lebt dort auch noch heute. Er ist Friedensaktivist seit vielen Jahren. Dank seiner guten Kontakte im ganzen Land und in den besetzten Gebieten erfährt er recht viel über Menschenrechtsverletzungen gegenüber den Palästinensern. Seine Informationen schickt er uns regelmäßig unter dem Titel: […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewußt NO. 584

Al Midan – das palästinensische Menschenrechtszentrum – berichtet, dass im Jahre 2017 die israelische Armee zwei Fischer umgebracht hat (ein weiterer gilt als vermisst) – und 39 Fischer verhaftet hat. Darüber hinaus hat die Armee 13 Fischerboote beschlagnahmt und 7 zerstört. Am Montag und Dienstag, dem 8. Und 9. Januar 2018 beschlagnahmte die israelische Armee […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 583

Vor ungefähr einem Monat stellten Siedlerkolonisten zwei Wohnwagen auf Land, das palästinensischen Bauern der Dörfer Salem und Deir Al Khateb (in der Nähe von Nablus) gehört. Diese Woche wurden zwei neue Zelte an diesem Außenposten gesichtet. Es sieht aus wie ein neuer Außenposten der Siedlerkolonie Alon More. *** Am Mittwoch, 3. Januar 2018, zerstörten Regierungsvertreter […]

Continue Reading

Kriminalisierung des Opfers

von Amos Gvirtz Amos Gvirtz ist ein israelischer Menschenrechtsaktivist und Mitbegründer des israelischen Komitees gegen Hauszerstörungen (ICAHD) Gemäß dem Urteilsspruch des Richters Yoav Atar vom Beer Sheva Bezirksgericht ist Scheich Sayah Abu Medigham Al Touri ein Krimineller, der eine 10-monatige Gefängnisstrafe verdient, weil er auf ein Land eingedrungen ist, das seiner Meinung nach ihm gehört. […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 582

On December 15, 2017, settler-colonists from the colony of Maskiyot (next to En Al Hilwa in the Palestinian Jordan Valley) attacked shepherds near the colony. Israeli soldiers present did not prevent the attack. On Saturday, December 16th, settler-colonists of the same Maskiyot colony – coming out of their Sabbath prayer attacked Palestinian shepherds yet again. […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 581

In der Nacht von Montag auf Dienstag, 11-12.Dezember 2017, führten Soldaten Hausdurchsuchungen in Zbidat im besetzten palästinensischen Jordantal durch (nahe der Straße 90). Ehe sie in eines der Häuser einbrachen, versuchte ein Familienmitglied sie zu überreden, das nicht zu tun, weil eine Familienangehörige dort drinnen krank sei. Einer der Soldaten warf eine Blendgranate in das […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 580

Am Montag, dem 4. Dezember 2017 kamen Machsomwatch-Aktivisten zum Überwachen des Falamya Nord-Checkpoints, der palästinensische Bauern von ihrem Land jenseits der Mauer, in der Nähe des Dorfes Jayyus, trennt. Zwei Minuten, bevor der Checkpoint zumachte, kam ein palästinensischer Bauer mit seinem Traktor. Eine israelische Polizistin schloss das Tor vor seiner Nase mit der Bemerkung, es […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 576

Am Dienstag, dem 7.11.2017 zerstörten israelische Soldaten Häuser im palästinensischen Jordantal: In Thabat Mar’i, im Süden des Jiftlik, zerstörten sie zwei Häuser, wodurch 16 Personen obdachlos wurden. Im Jiftlik zerstörten sie auch einen Schafstall und in Furush Beit Dajan zerstörten sie ein Vorratshaus. —- —- Am Mittwoch und Donnerstag, dem 8. Und 9. November führten […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewußt No. 570

Noam Solberg ist ein Siedler, der in der Siedlung Alon Shvut in der West Bank lebt. Der Staat Israel hat ihn nun als Richter bei Obersten Israelischen Gerichtshof ernannt, was schockierend ist, denn der Internationale Gerichtshof in Den Haag hat ganz klar erklärt, dass alle Siedlungen in der West Bank illegal sind. Noch schockierender ist, […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewußt No. 569

Nach der Zerstörung des illegalen Siedlungspostens En Amasa bei der Siedlung Beracha (in der Nähe von nablus) haben am24. September 2017 jüdische Siedlerkolonisten mehrere Mandelbäume , sowie vier Olivenbäume, die palästinensischen Bauern des Nachbardorfes Kelil gehörten, in Brand gesetzt. Am Mittwoch, dem 27. September verbrannten sie weitere siebzehn Olivenbäume ihrer Nachbarn. Am Dienstag, dem 26. […]

Continue Reading