Petitionen gegen Hauszerstörungen

Amnesty International hat eine Eilaktionen gestartet, um zu verhindern, dass mehrere Dörfer südlich von Hebron zwangsgeräumt und zerstört werden und als Protest gegen eine Hauszerstörungen im Jordantal.
Sie können sich per Online-Petition direkt beteiligen und auch Briefe an die in den Links angegebenen Adressen schicken/faxen.

1. Etwa 1000 PalästinenserInnen im Süden des Westjordanlandes, von denen fast die Hälfte Kinder sind, droht die Zwangsräumung. Einige Gebäude werden gerade abgerissen, und die Bewegungsfreiheit der BewohnerInnen ist eingeschränkt.
Diese Petition soll bis zum 14.7. verschickt werden.
Hier ist der Link für die Online-Petition: http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-170-2013/armee-plant-zwangsraeumungen?destination=node%2F2939 l
Die Petition geht an den Verteidigungsministerinister Moshe Ya’alon. Der Text:

Sehr geehrter Herr Minister,

ich moechte meine Sorge darueber zum Ausdruck bringen, dass rund 1000 BewohnerInnen in den in der sogenannten „Firing Zone 918“ gelegenen Doerfern Safai, Majaz, Tabban, Fakhit, Halaweh, Mirkez, Jinba und Hillet a-Dab’a die rechtswidrige Zwangsraeumung droht. Bitte setzen Sie sich dafuer ein, dass der Raeumungsbefehl umgehend aufgehoben wird.

Uebergeben Sie die Verantwortung für die Planungs- und Bauvorschriften in den Huegeln von Hebron und anderen Bereichen der besetzten Palaestinensischen Gebiete von den israelischen Militärbehoerden an die palaestinensischen Gemeinden vor Ort.

Bitte setzen Sie sich für ein Abriss- und Zwangsraeumungsmoratorium im Westjordanland ein, bis die entsprechenden Gesetze geaendert worden sind, um sie mit den internationalen Standards in Einklang zu bringen.

Mit freundlichen Gruessen

2. Die zweite Petition betrifft ABD AL-MIHDE GHAYYADH SALAMEIN und seine Großfamilie in Hadidiya im Jordantal, deren Heim zerstört wurde.

Am Morgen des 8. Juli riss die israelische Armee drei Häuser sowie zahlreiche Viehpferche ab, die Hirten in Hadidiya im Jordantal gehörten. 22 Menschen wurden dadurch obdachlos, darunter sechs Kinder, eines davon leidet unter Kinderlähmung. Der Abriss fand bei Temperaturen über 40 Grad Celsius statt
Hier ist der Link: http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-194-2011-2/sechster-abriss-seit-2000?destination=node%2F2939

Die Petition geht an Generalstaatsanwalt Efroni, eine Kopie an die israelische Botschaft in Berlin. Sie soll bis zum 18.8. abgeschickt sein. Hier der Text:

Sehr geehrter Herr Generalanwalt,
ich möchte meine Sorge darüber zum Ausdruck bringen, dass die Haeuser von Abd al-Mihde Ghayyadh Salamein und seiner Großfamilie schon wiederholt abgerissen wurden und dass rund 150 Menschen in Hadidiya und Umgebung weiterhin der Abriss ihrer Haeuser droht.

Bitte setzen Sie sich für ein Abriss- und Zwangsraeumungsmoratorium im Westjordanland ein, bis die Städtebau- und Wohnungsbaugesetze geaendert worden sind, um sie mit den internationalen Standards in Einklang zu bringen.

Untersuchen Sie bitte die Vorfaelle von Gewalt durch israelische SiedlerInnen gegenüber der palästinensischen Bevoelkerung, und stellen Sie alle für strafbare Handlungen verantwortliche Personen umgehend vor Gericht. Stoppen Sie den Ausbau israelischer Siedlungen mit dem Ziel, die Siedlungen aus den besetzten Palästinensischen Gebieten zu entfernen.

Mit freundlichen Gruessen

3. Sie können auch folgende Briefe auf englisch an die in den Links angegebenen Adressen schicken:

VERTEIDIGUNGSMINISTER
Moshe Ya’alon
37 Kaplan Street, Hakirya
Tel Aviv 61909, ISRAEL

Fax: (00 972) 3 696 2757
E-Mail: minister@mod.gov.il

Forced evictions of Palestinians in the hills south-east of Hebron

Dear Minister,

I am writing to you in deep concern because of reports from Amnesty International relating to them some 1,000 people in Safai, Majaz, Tabban, Fakhit, Halaweh, Mirkez, Jinba and Hillet a-Dab’a, located in Firing Zone 918, are in danger of forced transfer and eviction.

I call on you
• to cancel the eviction order immediately;
• to remove responsibility for planning and building regulations in the Hebron hills and elsewhere in the Occupied Palestinian Territories from the Israeli military authorities and give it solely to the local Palestinian communities;
• to place a moratorium on house demolitions and evictions in the West Bank until the law is amended to bring it into line with international standards.

Yours sincerely,

Cc. BOTSCHAFT DES STAATES ISRAEL
S.E. Herrn Jaakov Hadas-Handelsman
Auguste-Viktoria-Straße 74-76
14193 Berlin
Fax: (030) 8904 5555 oder (030) 8904 5309
E-Mail: botschaft@israel.de

Military Judge Advocate
Brigadier General Danny Efroni
6 David Elazar Street
Hakirya, Tel Aviv/ISRAEL

Fax: (00 972) 3 569 4526 oder 3 608 0366
E-Mail: newmedia@idfspokesperson.com

Israeli army destroys homes for sixth time

Dear Judge Advocate General,

I am writing to you in deep concern because of reports from Amnesty International, relating to them Abd al-Mihde Ghayyadh Salamein and his family have suffered repeated house demolitions, and that some 150 people in Hadidiya and the surrounding area are at further risk of house demolitions.

I call on you
• to cancel all demolition orders immediately, and place a moratorium on house demolitions in the West Bank until planning and housing laws are amended to conform with international standards.
• to investigate incidents of settler violence towards Palestinians and bring anyone found responsible of criminal offences to justice promptly, and halt settlement expansion as a first step towards removing settlements from the OPT.

Yours sincerely,

Cc. BOTSCHAFT DES STAATES ISRAEL
S.E. Herrn Jaakov Hadas-Handelsman
Auguste-Viktoria-Straße 74-76
14193 Berlin
Fax: (030) 8904 5555 oder (030) 8904 5309
E-Mail: botschaft@israel.de

No comments yet.

Leave a Reply


× acht = 56