Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 560+561

Am Samstag, 27 Juli 2017, brach Odeh Nawajeh, 17, aus Ibzik nahe der Stadt Tayasir Im palästinensischen Jordantal auf, um die Herde seiner Familie zu hüten. Und dort fand er den Tod durch die Explosion einer Bombe, die nach einer Militärübung am Boden zurückgelassen war.

—-  —-

Am Mittwoch, 26. Juli 2017, kamen Regierungsbeamte in Begleitung von Polizei für einen Tag der Zerstörungen zu den Beduinen in den Negev. Sie zerstörten zwei Häuser in der Nähe von Segev Shalom (Shaqib al-Salam). In Um Gabu, östlich von Tel Sheva, wurde eine Behausung zum neunten Mal zerstört und die Habseligkeiten der Familie beschlagnahmt. Und in Rakhama bei Yeruham wurde der kleine Hühnerstall eines Jungen zerstört.

 

Bauern aus dem palästinensischen Dorf Jaloud bekamen keine Erlaubnis, ihre Weizenfelder zu ernten, die in der Nähe der Siedlung Esh Kodesh liegen. Am Donnerstag, 3. August 2017, wurde ihr Antrag vom Monat Mai schließlich beantwortet. Als sie bei ihren Feldern ankamen, waren sie schockiert, denn nichts von ihrem Weizen war mehr da.

—-  —-

Am Dienstag, 1. August 2017, zerstörten Regierungsbeamte in Begleitung von Polizei einmal wieder El Arakib. Am Mittwoch, 2. August 2017, zerstörten sie 10 Behausungen und drei traditionelle Sammelplätze in dem Beduinendorf Bir Hadaj bei dem Kibbutz Revivim.

 

 

No comments yet.

Leave a Reply