Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 546

Siedlerkolonialsten aus Yitzhar, Beracha ud deren Außenposten greifen häufig die palästinensischenBewohner des Dorfes Bourin an. Am Sonntag, 1. April 2017, stiegen Siedlerkolonialisten des illegalen Außenposten SenehYaacov (bei Barracha) zum palästinensischen Dorf Bourin hinab. Sie warfen Steine auf Häuser des Dorfes. Soldaten, die anwesend waren, haben weder den Angriff verhindert noch die Angreifer festgenommen. Als Jugendliche […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 545

Am Montag, 28. März 2017, kamen israelische Soldaten zum palästinensischen Dorf Al-Rifa’iya 8nahe der Stadt Yatta in den südlichen Hebrinbergen) und zerstörten ein Gewächshaus und beschlagnahmten die Baumsetzlinge , die in der Baumschule wuchsen.

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 545

Am Montag, 28. März 2017, kamen israelische Soldaten zum palästinensischen Dorf Al-Rifa’iya 8nahe der Stadt Yatta in den südlichen Hebrinbergen) und zerstörten ein Gewächshaus und beschlagnahmten die Baumsetzlinge , die in der Baumschule wuchsen.

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 544

Am Mittwoch, 22. März 2017, gingen Bauern des Dorfes Bourin auf ihre Felder, um sie zu bearbeiten. Dies geschah in Abstimmung mit der israelischen Armee. Siedler-Kolonisten aus Yitzhar kamen und griffen sie an. Die Soldaten nahmen die Angreifer nicht fest. Ein Armeeoffizier verlangte von den Bauern, dass sie das Gelände verlassen sollen.

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 543

Am Sonntag, 12. März 2017, bauten Palästinenser eine Zugangsstraße zu den Feldern des Dorfes Turmus Aya in der B-Zone. Israelische Soldaten feuerten Tränengas und Gummigeschosse (Metallgeschosse mit Gummiumhüllung) ohne Vorwarnung. Die Arbeiter liefen weg. Erst nach Intervention des DCO verließen die Soldaten das Gelände und die Palästinenser konnten ihre Arbeit wieder aufnehmen. *** Am Montag […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 542

Siedler-Kolonisten aus dem neuen Außenposten oberhalb des Fleckens Al Hema im nördlichen Jordantal bedrohen weiterhin ihre palästinensischen Nachbarn und greifen sie an. Keiner der Angreifer wurde bisher festgenommen. Am Sonntag, 5. März 2017, griffen Siedler-Kolonisten palästinensische Schäfer aus Al Hema an. Am Dienstag, 7. März, kamen zwei bewaffnete Siedler-Kolonisten nach Al Hema und bedrohten die […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 541

  Bis vor kurzem waren die israelischen Soldaten die Akteure, wenn es darum ging, Palästinenser aus dem Jordantal zu vertreiben. In den letzten Monaten haben sich ihnen nun die Siedler-Kolonisten angeschlossen, die in den neu errichteten, ‚illegalen’ Außenposten in Hema und Umm  Zuka im nördlichen Jordantal leben. Am Mittwoch, dem 1.4.2017 stahlen Siedler-Kolonisten  aus Umm […]

Continue Reading

Aktivisten gesucht für das Wiederaufbaucamp 2017 vom 16. -. 29. Juli

Das israelische Komitee gegen Hauszerstörungen lädt Sie zur Teilnahme am 13. Aufbaucamp ein. Schließen Sie sich mit Palästinensern und Israelis einer kraftvollen Aktion gewaltfreien Widerstandes an und bauen Sie etwas auf. Lernen Sie etwas über Israel/Palästina durch ein umfangreiches Beiprogramm mit Besuchen auf beiden Seiten der Mauer und Treffen mit Aktivisten beider Völker. In diesem […]

Continue Reading

Neuer AI-Report zu Israel/besetzte Gebiete

Dies ist eine Zusammenfassung des AI-Reports 2016/17, der vollständige Bericht liegt bisher nur auf englisch vor unter https://www.amnesty.org/en/latest/research/2017/02/amnesty-international-annual-report-201617/ Die israelische Armee ist verantwortlich für ungesetzliche Tötungen palästinensischer Zivilisten, darunter Kinder, sowohl in Israel als auch in den besetzten Gebieten (OPT), und für die Inhaftierung tausender Palästinenser in den OPT, die gegen Israels fortdauernde Besatzung Widerstand […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 540

    Siedler von dem illegalen Siedleraußenposten Havat Ma’on in den Hügeln südlich von Hebron greifen regelmäßig Kinder aus den Höhlendörfern in der Gegend an, deren Weg zur Schule in Tawane nahe an dem Außenposten vorbeiführt. Im Jahre 2004 wurden zwei internationale Begleiter dort von den Angreifern schwer verwundet. Seitdem hat die israelische Armee die […]

Continue Reading