Archive by Author

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewußt No. 569

Nach der Zerstörung des illegalen Siedlungspostens En Amasa bei der Siedlung Beracha (in der Nähe von nablus) haben am24. September 2017 jüdische Siedlerkolonisten mehrere Mandelbäume , sowie vier Olivenbäume, die palästinensischen Bauern des Nachbardorfes Kelil gehörten, in Brand gesetzt. Am Mittwoch, dem 27. September verbrannten sie weitere siebzehn Olivenbäume ihrer Nachbarn. Am Dienstag, dem 26. […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No 567

Ende August begannen Siedler-Kolonisten auf Carmel damit, Palästinenser des benachbarten Dorfes Umm Al Kheir mit Steinen zu bewerfen. Das geschieht mittlerweile jeden Abend. Appelle an die israelische Polizei und an die Behörden haben nichts gefruchtet. Am Samstag , dem 16. September kamen Taayush Aktivisten nach Carmel, um gegen das Steinewerfen zu protestieren. Sie wurden von […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 565

Alltag in der Altstadt Hebrons: Am 23. August 2017 schlossen Soldaten der Giv’ati Infantriebrigade die Shalala Straße bis hinunter zum Eingang in ihren Stützpunkt in der Altstadt. Das beinhaltete das Schließen von Läden und ein Verbot, sich in diesem Bereich zu bewegen. Sie verhafteten drei Kinder in deren Häusern unter dem Vorwand, sie hätten Steine […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewußt Nr. 564

  Am Mittwoch, dem 23. August 2017 kam der Bürgermeister von Hebron, Tyassir Abu Sneina, begleitet von Offiziellen des palästinensischen Erziehungsministeriums, zu einem Schulbesuch anlässlich des Beginns des neuen Schuljahres. Als sie versuchten, die Mädchenschule Al Faya in der Altstadt von Hebron zu besuchen, wurde ihnen von der israelischen Grenzpolizei und Soldaten der Zutritt verweigert. […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 555

  Am Donnerstag, dem 1.6.2017 hat abends ein Siedler, vermutlich vom illegalen Außenposten im Um Zuka Nationalpark im nördlichen Teil des besetzten Jordantals, 10 Wassertanks sabotiert. Darüber hinaus zerstörte er die Abdeckplanen, mit denen die Schafe einer palästinensischen Familie westlich des Naturparks geschützt werden. Der Siedler entkam. For further information: amosg@shefayim.org.il אל תגידו לא ידענו […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 541

  Bis vor kurzem waren die israelischen Soldaten die Akteure, wenn es darum ging, Palästinenser aus dem Jordantal zu vertreiben. In den letzten Monaten haben sich ihnen nun die Siedler-Kolonisten angeschlossen, die in den neu errichteten, ‚illegalen’ Außenposten in Hema und Umm  Zuka im nördlichen Jordantal leben. Am Mittwoch, dem 1.4.2017 stahlen Siedler-Kolonisten  aus Umm […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 540

    Siedler von dem illegalen Siedleraußenposten Havat Ma’on in den Hügeln südlich von Hebron greifen regelmäßig Kinder aus den Höhlendörfern in der Gegend an, deren Weg zur Schule in Tawane nahe an dem Außenposten vorbeiführt. Im Jahre 2004 wurden zwei internationale Begleiter dort von den Angreifern schwer verwundet. Seitdem hat die israelische Armee die […]

Continue Reading

Don’t say we didn’t know No. 539

  War das eine terroristische Attacke? Am Donnerstag, dem 16.2.2017 stand ein Palästinenser am Straßenrand neben seinem Auto in der Nähe von Beit Umar, nördlich von Hebron. Ein Israeli , der in seinem Auto vorbeikam, überfuhr ihn  und verwundete ihn. Der Israeli fuhr davon.  Der verwundete Palästinenser wurde von einem palästinensischen Krankenwagen ins Krankenhaus nach […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 538

Oft muss ich unter den vielen Nachrichten, die mich erreichen, auswählen, welche davon ich weiter verschicken will.  So etwa sieht beispielsweise die Auswahl, die ich treffen muss, aus: Anfang der Woche dachte ich, ich würde über die Ausweitung der Siedlung Leshem und den Schaden berichten, den dies  dem benachbarten Dorf Deir Balut zugefügt hat. Aber […]

Continue Reading

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewusst No. 532

  Bauern aus dem palästinensischen Dorf Far’oun (südlich der Stadt Tulkarem) leiden dauernd unter Verzögerungen bei der Öffnung der ‚landwirtschaftlichen Tore’ , die das Dorf von seinem Ländereien trennen. Die israelische Armee ordnete an, dass es dreimal pro Woche geöffnet wird und zwar für jeweils 15  Minuten um 7.45 Uhr und um 16.15 Uhr. Am […]

Continue Reading