Auszug aus dem neuen Amnesty International Jahresbericht

Im neuen Jahresbericht von Amnesty International, der bisher nur auf Englisch vollständig vorliegt, heißt es in einer Zusammenfassung über Israel und die besetzten Gebiete:

Israel und die besetzten palästinensischen Gebiete 2015/2016

In der West Bank, einschließlich Ost-Jerusalems, haben die israelischen Truppen in völkerrechtswidriger Weise palästinensische Zivilisten, darunter Kinder, getötet und Tausende von Palästinensern verhaftet, die sich gegen Israels andauernde Besetzung gewandt oder dagegen protestiert haben. Hunderte von ihnen werden in Verwaltungshaft gehalten (ohne ordentliches Gerichtsverfahren). Folter und Misshandlungen sind an der Tagesordnung und blieben ungeahndet. Die Behörden unterstützten weiterhin illegale Siedlungen in der West Bank und beschränkten die Bewegungsfreiheit der Palästinenser erheblich, ganz besonders während des Anwachsens der Gewalt seit Oktober, bei der es Angriffen auf israelische Zivilisten durch Palästinenser einerseits, und zu außergesetzlichen Exekutionen von Seiten der israelischen Armee kam.

Israelische Siedler in der West Bank haben Palästinenser und ihren Besitz straflos angegriffen.

Der Gaza-Streifen leidet weiterhin unter militärischer israelischer Blockade, die eine Kollektivstrafe für ihre Bewohner darstellt.

Die israelischen Behörden haben weiterhin palästinensische Häuser in der West Bank und innerhalb Israels zerstört, insbesondere in den Beduinendörfern des Negev, und die Anwohner gewaltsam vertrieben.

Sie haben auch Tausende von afrikanischen Asylsuchenden in Haft genommen und deportiert und israelische Kriegsdienstverweigerer zu Gefängnisstrafen verurteilt.

Den vollständigen Bericht findet man unter: https://www.amnesty.org/en/countries/middle-east-and-north-africa/israel-and-occupied-palestinian-territories/report-israel-and-occupied-palestinian-territories/

 

 

No comments yet.

Leave a Reply