Warum Lobby-Arbeit?

Sie können aktiv werden und ICAHDs Menschenrechts-Kampagne unterstützen indem sie ihren Bundestagsabgeordneten oder den Abgeordneten für das Europa-Parlament ansprechen, oder beides. Als Ihr Repräsentant können sie Ihre Bedenken und Sorgen im Parlament zur Sprache bringen. Sie haben die Aufgabe, Ihnen zuzuhören. Auch können Sie herausfinden, wie Ihr Abgeordneter in der Frage des Nahostkonfliktes denkt und Sie können Ihre Sichtweise der Dinge zu Gehör bringen.

Israels Handlungsweise ist für die Abgeordneten der Parlamente von Bedeutung,

weil

–       Die israelische Regierung eine Politik betreibt, die im Widerspruch zu internationalen Menschenrechtsvereinbarungen steht, die Deutschland unterzeichnet hat.

–       Die israelische Politik der Hauszerstörungen und Vertreibungen illegal ist nach internationalem Recht. Ihr Zweck ist es, ganze palästinensische Nachbarschaften zu vertreiben und ihr Land in Besitz zu nehmen

–       Die Unterdrückung in den besetzten palästinensischen Gebieten (OPT –Occupied Palestinian Territories) durch willkürliche Verhaftungen, Angriffe auf die Zivilbevölkerung und Einschränkung der Freizügigkeit etc. eine Bedrohung für den Frieden im Nahen Osten und in der ganzen Welt darstellt.

–       Deutschland ein wichtiger Handelspartner Israels ist.

–       Deutschland aufgrund seiner Geschichte, nämlich aufgrund des unglaublichen Leids, dass es durch den Holocaust insbesondere den Juden zugefügt hat, in besonderem Maße dazu verpflichtet ist, gegen Menschenrechtsverletzungen auch und gerade durch den Staat Israel seine Stimme zu erheben. Der Holocaust kann und darf nicht als Grund dafür dienen, zu schweigen, wenn der Staat Israel Unrecht begeht.